Gute Traditionen setzt man fort – in diesem Sinne haben die Marler SPD und der Parteinachwuchs der Jusos auch dieses Jahr im Rahmen des Volksparkfestes ihren Luftballonwettbewerb veranstaltet. Von den am 3. Oktober rund 600 gestarteten Ballons mit Wettbewerbskarten wurden knapp 30 Karten von Findern zurückgesendet. Für die vier am weitesten geflogenen Ballons gab es eine Belohnung. Die glücklichen Gewinner konnten sich nun über ihre Preise freuen, die in gemütlicher Runde mit Kakao und Keksen im SPD-Parteibüro in Marl-Hüls übergeben wurden.

251, 275, 337 und fast 650 Kilometer sind in diesem Jahr Ballons geflogen. Auf dem Bild freuen sich Juso-Chef Frederik Müller (1. v. l.) und SPD-Vorsitzender Brian Nickholz (4. v. l.) mit den zufriedenen Gewinnern (v.l.n.r.): Jule (2. Platz; 337 Kilometer), Maximilian (4. Platz; 251 Kilometer) und Revan (3. Platz; 275 Kilometer) mit den Eltern und Geschwisterkindern über die erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb.

Als besonderes Highlight gab es für Groß und Klein noch Stutenkerle, die Brian Nickholz mitgebracht hatte und die die Kinderaugen noch mehr zum Strahlen brachten, als die Gewinne allein. An dieser Stelle auch noch einmal einen herzlichen Glückwunsch an die Sieger. Der erste Platz ging in diesem Jahr an Willy, dessen Ballon fast bis nach Österreich flog und in Bad Aibling gefunden wurde. Der Preis für den ersten Platz dürfte ihn in den nächsten Tagen per Post erreichen.