Weltfrauentag 2013

Nach wie vor stehen Frauen erhebliche „Karrierehürden“ im Weg. Am Weltfrauentag machte die SPD Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen ( AsF ) mit einem „Karrierehürdenparcours“ morgens in der Fußgängerzone in Hüls darauf aufmerksam.

Trotz Gleichberechtigung nach dem Gesetz und Frauenförderplänen findet immer noch keine wirkliche Gleichstellung von Frauen in der Arbeitswelt statt.

„Insbesondere prekäre Beschäftigungsverhältnisse, Mini- und Teilzeitjobs, ungleiche Entlohnung und starre Strukturen, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf oftmals erheblich erschweren, setzen hochqualifizierten Frauen Grenzen und hindern sie am Fortkommen“, „Es fehlt an der konsequenten Umsetzung von Maßnahmen zur Frauenförderung“, so die Vorsitzende der AsF , Bettina Hartmann.

Am Nachmittag fand im Marler Stern ein Info-Stand mit dem Motto „ Frau – Du bist wichtig !“ ebenso große Resonanz. Die Aufgabenvielfältigkeit von Frauen und deren maßgebliche Bedeutung für die heutige Gesellschaft wurde aufgezeigt.