Sturmerprobt

Ein neues Dach war für den Unterstand an der Skater-Anlage im Freizeitpark Brassert schon länger fällig. Schutz vor Regen konnte das Wellblech mit seinen übergroßen Löchern nicht mehr bieten.

Ausgerüstet mit dem nötigen Material, das der Marler Bundestagsabgeordnete und SPD-Stadtverbandsvorsitzende Michael Groß gestiftet hatte, packten nun Ratsherr Brian Nickholz und sieben Jusos die Sache mit Eifer an: Mit tatkräftiger Unterstützung von Baudezernent Wolfgang Seckler und Ratsherr Jörg Friedrich (bürgerunion marl), die zudem Werkzeug und Folie mitgebracht hatten, erneuerten sie am vergangenen Samstag das Dach des Unterstandes.

Dass sie trotz sengender Sonne und brütend heißen Temperaturen ausgezeichnete Arbeit geleistet hatten, zeigte sich noch am selben Tag: Die Sturmböen des nachmittäglichen Gewitters, das in weiten Teilen Marl zu erheblichen Schäden geführt hatte, konnten der neuen Konstruktion nichts anhaben: Es hat den Sturm unversehrt überstanden.