Erlebnis Haldenfest

Wenn SPD und IG BCE in Marl gemeinsam das Haldenfest begehen, ist ihnen sogar das Wetter wohl gesonnen: Bei angenehm frühsommerlichen Temperaturen feierten mehrere hundert Besucher auf der „Lipper Höhe“ bis in die Abendstunden hinein.

Reißenden Absatz fanden wie immer die selbstgebackenen Kuchen und hausgemachten Reibeplätzchen der AG 60plus. Und auch am Grillstand der IG BCE herrschte durchgehend großer Andrang. Tombolagewinne und stimmungsvolle Musik sorgten zudem für gute Laune an diesem entspannten Nachmittag.

Während die Großen den Ansprachen von Karlheinz Auerhahn (Bezirksleiter der IG BCE), Bürgermeister Werner Arndt und Michael Groß (SPD) interessiert lauschten, tobten die Kinder auf der von den Jusos betreuten Hüpfburg oder ließen sich von Zauberer Flesch in die Welt der Magie entführen. Ein Highlight für alle Besucher war die Ankunft der vier Fallschirmspringer, die punktgenau auf der für sie reservierten Fläche landeten.

Zu Recht zeigten sich die Vorsitzenden Michael Groß (SPD Alt-Marl/Brassert) und Carsten Wach (IG BCE Marl II) rundum zufrieden: „Es ist immer wieder ein tolles Erlebnis, wenn sich unsere Gäste so wohl fühlen wie heute. Unser Dank gilt natürlich auch den zahlreichen fleißigen Helfern, ohne die ein Fest in dieser Größenordnung nicht realisierbar wäre.“ Und noch ein gute Seite hat das Haldenfest: Der Erlös wird traditionell an eine soziale Einrichtung im Stadtteil gespendet.