Marler SPD ist stolz auf Harald Nübel

Harald Nübel ist neuer Vorsitzender des Ausschusses für Verkehrsfragen- und entwicklung im Kreis Recklinghausen. Der Marler Verkehrspolitiker, der den Kreis Recklinghausen seit 15 Jahren im VRR, dem Verkehrsverbund Rhein Ruhr vertritt, wurde zum Vorsitzenden des Ausschusses für Verkehrsfragen- und Entwicklung im Kreis Recklinghausen gewählt. Harald Nübel setzt auf Mobilität als Bestandteil der Lebensqualität der Menschen im Kreis und als Standortfaktor in der Wirtschaft. „Mit der Vestischen Straßenbahnen GmbH haben wir einen der kostengünstigsten Nahver-kehrsbetriebe im gesamten Ruhrgebiet“, betont Harald Nübel, „das Angebot mit Bus und Bahn muss weiterhin gewährleistet sein.“ Die Berufspendler in das Ruhrgebiet würden die Anbindung über die Schiene benötigen.

„Wir wollen nahtlos ineinandergreifende, gutzugängliche öffentliche Verkehrsmittel, ob Bus oder Bahn, “ vertritt der Sozialdemokrat überzeugt seine Grundhaltung. Eine sichere Infrastruktur für Fußgänger, Rad- und PKW-Fahrer ist nach seiner Auffassung unverzichtbar.

„Harald Nübel ist ein profilierter Verkehrspolitiker mit viel Erfahrung und kennt vor allem die Problembereiche in Marl“ lobt der SPD Stadtverbandsvorsitzende Peter Wenzel den neuen Vorsitzenden, „er wird ganz sicher auch im Interesse von Marl viele Lösungen unterstützen können.“ Anliegen der Bürgerinnen und Bürger würde Harald Nübel stets ernst nehmen und im Interesse der Betroffenen verfolgen. Hierfür wäre er kreisweit, aber insbesondere in Marl, seit Jahrzehnten bekannt!

Vor allem jenseits der Parteigrenzen sei Nübel als Verkehrsexperte anerkannt, der über viel Sach- und Fachverstand verfüge.