Skateranlage im Freizeitpark Brassert

Peter Wenzel, AKJF-Ausschussvorsitzender, Bürgermeisterkandidat Werner Arndt, die Brasserter Ratskandidaten Elke Muzyczka, Brian Nickholz und Carsten Wach und der Ortsvereinsvorsitzende Michael Groß besichtigten Beschädigigungen an der Skateranlage.

Ein ganz besonderer Dank der SPD Alt-Marl/Brassert gilt dem Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie sowie dem Jugendamt: Gemeinsam hatten sie dafür gesorgt, dass die Skateranlage im Freizeitpark Brassert saniert wurde. Die Brasserter Genossen sind begeistert, dass in ihrem Stadtteil ein Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche in dieser Qualität vorgehalten wird. Die Skateranlage werde nicht nur von Nutzern aus Brassert stark frequentiert und biete einen hohen Freizeitwert.

Doch in jüngster Zeit wurde das Dach des Unterstandes durch Vandalismus zerstört. Um sich persönlich ein Bild von der Situation zu machen, hatten die Brasserter Ratskandidaten Elke Muzyczka, Brian Nickholz und Carsten Wach und der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Michael Groß den Ausschussvorsitzenden Peter Wenzel und SPD-Bürgermeisterkandidat Werner Arndt zu einem Ortstermin gebeten. „Viele Jugendliche und junge Erwachsene nutzen gerne die hier vorhandenen Möglichkeiten“, so Werner Arndt. „Mich bekümmert sehr, wenn solche Anlagen mutwillig zerstört werden. Wir werden uns darum kümmern, dass die Reparaturen schnell beginnen können.“