Strampler und Lätzchen für neuen SPD-Ortsverein

Der Vorstand des neuen SPD-Ortsvereins Alt-Marl/Brassert mit Bürgermeisterkandidat Werner Arndt: Carsten Wach, Reiner Wolf, Volker Mittmann, Margot Schübbe, Rolf Hendrich, Michael Groß (Vorsitzender), Claus Lanczek, Josef Heinen, Elke Muzyczka

Über Monate haben sich die beiden Ortsvereine auf diesen Moment vorbereitet. Seit Sonntag ist es nun offiziell soweit: Aus SPD Brassert und SPD Alt-Marl ist nun ein großer, 256 Mitglieder starker Ortsverein geworden, der sich ab sofort um die Belange beider Stadtteile kümmern wird.

Es sind alte Bekannte, die die Führung der SPD Alt-Marl/Brassert übernehmen werden: Michael Groß wurde mit 97% aller Stimmen zum neuen Vorsitzenden gewählt. Sein erster Stellvertreter ist Josef Heinen, der unterstützt wird von Claus Lanczek, Elke Muzyczka und Carsten Wach. Kassierer Rolf Hendrich, Schriftführerin Margot Schübbe und Bildungsobmann Josef Somogyi ergänzen den engeren Vorstand.

Einer der ersten Gratulanten war Bürgermeisterkandidat Werner Arndt, der symbolisch an das neue „Baby“ Strampler, Lätzchen und Handschuhe mit SPD-Logo übergab. Für diese Aufgabe war er der am besten geeignete Mann: Als gebürtiger Brasserter, der dort auch seine politische Arbeit begann, war selbst erst vor gut einer Woche Vater geworden.

Ehrengast Cay Süberkrüb, der als SPD-Landratskandidat nominiert ist, begrüßte die Entscheidung zur Fusion und wünschte für den neuen Abschnitt von Herzen alles Gute. „Auch in Herten haben wir uns zusammengeschlossen und verfügen nun über drei schlagkräftige Ortsvereine.“

„Nach der Zeit des kennen Lernens, nach vielen Gesprächen und gemeinsamen Aktionen haben wir den richtigen Beschluss gefasst. Wir haben keinen vergessen und, noch viel wichtiger, wir haben keinen auf dem Weg verloren. Ich bin mir sicher, dass wir sehr gute Wahlkämpfe führen und auch gewinnen werden“, gab sich der neue Vorsitzende Michael Groß zuversichtlich.