Marianne Pfeiffer empört über Umgang mit Wolfgang Seckler

Der Umgang der Bürgermeisterin mit dem technischen Beigeordneten Wolfgang Seckler ist nicht zu tolerieren, die versuchte Amtsenthebung eine Farce. Es ist gerade Wolfgang Seckler gewesen, der durch von ihm initiierte Bürgersprechstunden den Kontakt zum Marler Bürger und dessen Sorgen sucht. Wir in Hüls haben davon bereits schon profitieren können.

Der SPD-Ortsverein in Hüls hat viele Hülser Probleme in der Bürgersprechstunde, als auch auf Ortsterminen mit Wolfgang Seckler erörtert. Als Hülser Ratsmitglied habe ich stets sehr gut mit Wolfgang Seckler zusammengearbeitet und dies wird auch so bleiben. Ich kann nur hoffen, dass dieses teils unmenschliche Verhalten der Bürgermeisterin gegenüber dem technischen Beigeordneten aufhört. Es geht schliesslich darum die Stadt voranzubringen, ein derartiges Verhalten der Bürgermeisterin führt genau ins Gegenteil.