Chinaprojekt war Thema beim SPD-Kaffeeklatsch

SPD-Ratsfrau Gabi Hawig (4. v.l.) und SPD-Bürgermeisterkandidat Werner Arndt (9. v.r.) mit Bewohnern der Seniorenwohnungen.

Chinaprojekt war Thema beim SPD-Kaffeeklatsch
Zum traditionellen gemütlichen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen trafen sich der SPD-Ortsverein Drewer-Nord und die Bewohner der Martinshäuser am Lipper Weg. Dabei konnten SPD-Ortsvereins-Vorsitzender Werner Arndt und Ratsfrau Gabi Hawig über 60 Senioren begrüßen.

Nach dem gemütlichen Teil berichtete Werner Arndt, der auch Bürgermeisterkandidat der Marler SPD ist, über den aktuellen Stand der Planungen für das geplante Groß- und Außenhandelsprojekt an der Herzlia-Allee. Das Projekt chinesischer Investoren stieß dabei auf reges Interesse bei den Zuhörern. Besonders die Entwürfe für den ersten Bauabschnitt des Zentrums fanden viel Zustimmung.

Bemängelt wurde von Seiten der Senioren besonders die mangelnde Sauberkeit im Stadtbild und die zunehmende Lärmbelästigung im Bereich des Lipper Wegs. Vor allem für ältere Bürger und Bürgerinnen sei dieser Zustand zunehmend belastend.