Ferienspaß in der Haardschule

Die Ausschussvorsitzenden Werner Arndt (Soziales) und Peter Wenzel (Kinder, Jugend und Familie) und Birgit Schmidt, Leiterin der OGS beim Workshop „Mit Ton, Krepp und Pepp“, der von Doris Schindler geleitet wurde.

Langeweile in den Sommerferien? Das muss nicht sein. In der unterrichtsfreien Zeit bietet auch die von der Arbeiterwohlfahrt betriebene Offene Ganztagsschule (OGS) in Zusammenarbeit mit dem städtischen Jugendamt verschiedene Aktivitäten an. Bereits in der ersten Woche nahmen 56 Kinder von sechs bis zehn Jahren an Ferienaktionen in der Sinsener Haardschule teil.

Birgit Schmidt, Leiterin der OGS Haard- und Johannesschule, führte die Ausschussvorsitzenden für Soziales, Werner Arndt, und für Kinder, Jugend und Familie, Peter Wenzel (beide SPD), durch die Räumlichkeiten, die der Ganztagsbetreuung zur Verfügung stehen. Dabei wurden von Birgit Schmidt auch Wünsche und Ideen für Verbesserungen geäußert. Peter Wenzel versprach, sich darum zu kümmern: „Ich hoffe, Sie werden spüren, dass wir hier waren.“

Beim aktuellen Ferienangebot „Mit Ton, Krepp und Pepp“ modellierten die Kinder unter Anleitung von Doris Schindler Schalen, Wetterleuchten und Blattreliefs, die sie mit nach Hause nehmen können. Natürlich kamen die Besucher bei ihrem traditionellen Besuch nicht mit leeren Händen. Sie spendierten allen Kindern des Ferienspaßes eine leckere Nascherei. Erfreut zeigte sich Werner Arndt über den regen Zulauf: „Immer weniger Familien fahren in den Sommerurlaub und nutzen daher gerne die vielfältigen und attraktiven Angebote der Ferienaktion. Deshalb werden wir auch noch weitere Veranstaltungen besuchen.“