Schutz für spielende Kinder und Senioren

Mit der Straßensanierung geht es in Marl nun endlich voran. Besonders über die gerade fertig gestellte Heinrich-Heine-Straße freut sich der Brasserter SPD-Ortsvereinsvorsitzende Michael Groß. Allerdings mit einer Einschränkung.
Zum Schutz der Anwohner und Besucher wurde zwar wie zuvor eine Tempo-30-Zone eingerichtet. Aber auf die nicht mehr zeitgemäßen Bremsschwellen wurde verzichtet. Aus gutem Grund: Nach heutiger Ansicht stellen insbesondere dann ein erhöhtes Unfallrisiko dar, wenn sie von Auto- oder Radfahrern zu spät erkannt werden. Bremsschwellen sind zudem in die Kritik geraten, weil sie für Kinder, ältere Mitbürger und Menschen mit Behinderungen gefährlich werden können und weil sie Rettungsfahrzeuge und Winterräumdienste im Einsatz behindern.

Um dennoch die Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit zu gewährleisten, setzt sich der SPD-Ortsverein für die sogenannten Delfter Hügel als bauliche Zusatzmaßnahme ein. „In diesem Wohngebiet mit großzügigen Grünflächen müssen vor allem spielende Kinder und Senioren vor zu schnell fahrenden Fahrzeugen geschützt werden“, begründet Michael Groß seine Forderung.