Fahrradstation Sinsen überrascht mit neuen Ideen

Mit neuen Ideen überraschte die Fahrradstation am Sinsener Bahnhof die Marler SPD-Fraktion, die sich jetzt kurz vor deren einjährigem Bestehen nach einer Zwischenbilanz erkundigt hat.

Zum Beispiel die Tauschbörse für Kinderfahrräder: „Bei uns können jetzt Kinder ihre zu klein gewordenen Räder eintauschen gegen ein nächst größeres“, erläuterte Susanne Scheid, Standort-leiterin des Betreibers (rebeq GmbH), das Angebot. „ Damit können die Eltern erhebliche Kosten sparen.“ Zur Zeit stehen 15 Kinderräder im Auswahl-Bestand.

Zum Konzept gehört auch die Zusammenarbeit mit den Schulen und der Polizei in der Fahrradverkehrsschule. Neu ist das Angebot an Trainingseinheiten auf speziellen dreirädrigen Fahrrädern für Erwachsene, die in Zusammenarbeit mit dem ADFC für interessierte Senioren organi-siert werden, die sich ihre Mobilität bewahren wollen.

Erfolgreich läuft nach den Worten von Wilhelm Mensmann, Leiter der Radstation, auch der Fahrradverleih für Radtouren mit dem Ausgangspunkt Sinsen. 16 Leihräder für 6 Euro pro Tag stehen zur Verfügung. „Nagelneu und immer gewartet“, betont Mensmann. Unlängst sei eine Gruppe mit englischen und französischen Gästen nach Nottuln gestartet.

Infoblätter über den Radverleih am Sinsener Bahnhof liegen inzwischen in den Marler Hotels aus, eine eigene kleine Zeitung zum Jahresjubiläum im September ist in Vorbereitung. Ebenso ein besonderer Werbeclou: das Team plant Werbetouren mit einem Fahrrad-Spezial-Gefährt für acht Personen, das ungefähr an ein übergroßes Kett-Car erinnert – übrigens von dem bekannten Bikertreff „Vogel“. in Sickingmühle zur Verfügung gestellt.

Es geht längst nicht nur um den Service „Rad plus Bahn“ für die Berufspendler, aber auch hier reklamiert die Fahrradstation deutliche Erfolge für sich. „Zuletzt haben wir 156 belegte Stellplätze am Tag gezählt“, so der Leiter der Radstation, „Tendenz steigend.“ „Für uns ist es natürlich erfreulich zu hören, dass die Sinsener Fahrradstation damit die höchste Zuwachsrate im Kreis hat“, kommentierte Lutz Schindler von der SPD Sinsen/Lenkerbeck das Ergebnis.