Sehnsucht soll nicht unerfüllt bleiben!

Peter Wenzel

Die SPD Marl begrüßt die öffentlichen Stellungnahmen der FDP und der Bürgerunion zum SPD–Parteitag. Auch wenn es in der Politik eher unüblich ist, die Parteitage anderer Parteien zu kommentieren, so zeigt die SPD dennoch hierfür Verständnis. In Ermangelung eigener Diskussionsprozesse, scheint der SPD-Parteitag offensichtlich besondere Bedeutung für die Genannten zu erlangen.

Wir wissen, im Gegensatz zu den Herren Friedrich (bum) und Heinze (FDP), dass mit Leserbriefen allein sich eben keine Politik machen lässt.
Die SPD als Partei steht immer und allen Demokratinnen und Demokraten für konstruktive Gespräche zur Verfügung. Die öffentlich zur Schau gestellte Sehnsucht der Bürgerunion und der FDP soll unsererseits nicht unerfüllt bleiben.