Container lassen Hoffnung wachsen

In einem Schreiben an den Wirtschaftsförderer der Stadt, Herrn Dr. Gehrke, stellt die SPD in Sinsen-Lenkerbeck fest, dass derzeit in Sinsen, aktuell ausgelöst durch Handwerker und Container am ehemaligen Standort mit Lebensmitteleinzelhandel, Spekulationen über eine Folgenutzung der verlassenen Immobilie Ecke In de Flaslänne/Wachholderstraße durch ein neues Lebensmittelgeschäft wachsen.

Eine Nachfrage vor Ort ergab leider, dass es sich dabei bedauerlicherweise nur – zum Abschluss des bisherigen Pachtvertrages – um Instandsetzungsarbeiten und die Entfernung von Logos des ehemaligen Betreibers handelt.

Viele Hoffnungen keimten durch diese offensichtlich leicht fehlzudeutenden Aktivitäten in Sinsen auf. Der Ortsverein nimmt dies zum Anlass, sich nach dem Stand der Bemühungen zu erkundigen und wünscht sich, dass der Vermieter mit Hilfe der Wirtschaftsförderung eine Lösung (Pächter) findet, die dem offensichtlich großen Bedarf nach einem Lebensmittelgeschäft in Obersinsen Rechnung trägt.

Es wurde um eine baldige Nachricht gebeten, um die Bürgerinnen und Bürger entsprechend informieren zu können, die sich in großer Anzahl in dieser Sache an den Ortsverein wandten.