Personalrat kann keine Faxe senden

In einem Fax an die Bürgermeisterin Uta Heinrich schreibt der Fraktionsvorsitzende Michael Groß:

"Mit Verwunderung habe ich zur Kenntnis genommen, dass das Büro des Personalrates der Stadt Marl zwar Mitteilungen per FAX erhalten, aber offensichtlich nicht selbst versenden kann. Mir wurde versichert, dass das vorhandene EDV–System höchsten Ansprüchen genügen würde, doch das vermeintlich „Profane“ nicht ermöglicht, eben vertraulich und ohne ein Gerät einer anderen Dienststelle zu nutzen, ein FAX zu versenden.

Sicherlich vertreten Sie ebenso wie ich die Auffassung, dass gerade die Sachverhalte mit denen ein Personalrat sich befasst, der besonderen Vertraulichkeit bedürfen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie die etwaigen Hindernisse aus dem Weg räumen könnten, damit der Personalrat – auch ohne über die Flure zu eilen – eigenständig per FAX mit der Außenwelt Kontakt aufnehmen kann."