Rattenwanderung vom Bahngelände Sinsen aus

Der Vorsitzende des Ortsvereins Sinsen-Lenkerbeck, Peter Wenzel, schreibt an Dirk Hensel von der Deutschen Bahn in Münster, dass er von mehreren Anwohner/innen – vor allem der Wallstraße – mehrfach darauf angesprochen wurde, dass häufiger und im größeren Umfang als früher vom Bahngelände aus Ratten in den Stadtteil wandern. Dies geschieht jeweils abends bzw. während der Nacht.

"Da die Ratten sich tagsüber ungestört wieder auf das Bahngelände zurückziehen, können die Anwohner die Beseitigung dieser „Plage“ wenn überhaupt nicht selbst in Angriff nehmen", schreibt Peter Wenzel weiter, "aufgrund der Größe des Bahngeländes und der dort herrschenden Ruhe in Form von Zweibeinern, müssen die Ratten dort weniger befürchten, vertrieben zu werden."

Im Interesse der Anwohner bittet der Ortsverein um Prüfung des Sachverhaltes sowie um dringende Abhilfe.