Jens Vogel lädt Bahn-Chef Hartmut Mehdorn ein

Jens Vogel schreibt:

"Sehr geehrter Herr Mehdorn, vor genau einem Monat habe ich Sie auf die unhaltbaren Zustände unserer Bahnhöfe in Marl-Sinsen und Marl-Mitte aufmerksam gemacht. Dabei habe ich angeführt:

Trotz fertiger Pläne wird der Bahnhof in Marl-Mitte immer noch nicht saniert. Jetzt ist er ein Beton-Ungetüm. Der dort abgelagerte Dreck ist bombastisch. Von einem Sicherheitsgefühl für die Bahnreisenden wage ich gar nicht zu sprechen. Als Gründe der Verzögerung werden immer wieder Finanzprobleme Ihrer Bahn genannt. Bitte bedenken Sie, dass der Bahnhof in Marl-Mitte für Berufspendler in das Herz des Ruhrgebiets hinein (Essen) eine große Bedeutung haben könnte, wenn er denn endlich attraktiver wird. Nebenbei erlaube ich mir den Hinweis auf eine Taktverbesserung von 60 auf 30 Minuten in Richtung Essen bzw. Haltern. Auch dies steht seit Jahren in der Diskussion. Nur haben die Bahnbenutzer nichts von ergebnislosen Diskussionen.

Am Bahnhof Marl-Sinsen fehlen vor allem familien- wie auch behindertengerechte Zugänge zu den beiden Gleisanlagen. Sie würden selber verzweifeln bei dem Versuch, mit einem Kinderwagen die steile Treppe zu erklimmen. Menschen im Rollstuhl haben überhaupt keine Chance, auf den Bahnsteig zu kommen. Auch hier fragen sich die Bahnkunden, welchen Stellenwert sie eigentlich in der Kundenorientierung Ihrer Bahn haben.

Deshalb appelliere ich noch einmal an Sie, meine Sorgen aufzunehmen und für Verbesserungen zu sorgen. Nebenbei muss ich anmerken: Der Ersatz für den Metrorapid darf nicht erst 2012 kommen, wir brauchen ihn im Ruhrgebiet jetzt. Dazu gehört auch, dass die Nord-Süd-Verbindungen zu dieser Expresslinie ausgebaut werden. Nur so können viele Menschen im Ruhrgebiet davon einen Nutzen haben. Und damit sind wir automatisch wieder beim Thema der Bahnhöfe in Marl-Sinsen (Münster-Recklinghausen-Essen) und Marl-Mitte (Haltern-Marl-Essen).

Ich lade Sie herzlich ein, sich selber von den Zuständen zu überzeugen. Ich darf vermuten, dass Sie mit der Bahn anreisen und bitte um Mitteilung wann und ob Sie in Marl-Sinsen oder in Marl-Mitte ankommen. Die öffentliche Aufmerksamkeit haben Sie sicher."