Bund fördert die Aufwertung des Volksparks Marl mit 4,4 Millionen Euro

Im November überbrachte Michael Groß (MdB) die gute Nachricht an Bürgermeister Werner Arndt, dass die Stadt Marl sich über Projektmittel in Höhe von 4,4 Millionen Euro freuen kann. Die Stadt muss einen Eigenanteil von 10% beisteuern. Der Beschluss darüber wird im Haupt- und Finanzausschuss am 26.01.2021 gefasst, damit der Antrag von der Verwaltung auf den Weg gebracht werden kann. Die Mitglieder des SPD-Fraktion Andreas Täuber (stellv. Vorsitzender), Katrin Jagielka (sachkundige Bürgerin für Alt-Marl) und Brian Nickholz (Fraktionsgeschäftsführer) nahmen das zum Anlass, um sich vor Ort ein Bild zu machen.

Ihr Denkanstoß

Wir von der Marler SPD haben ein Thema, das uns am Herzen liegt: Die Zukunft unserer Stadt! Die wollen wir gemeinsam mit den Menschen gestalten, die hier leben: mit Ihnen.

Es gibt viele unterschiedliche Dinge, die wir in den nächsten Jahren auf den Weg bringen müssen. Dabei ist klar: Marl ist und bleibt ein guter Ort zum Leben und Arbeiten. Wir setzen uns dafür ein und brauchen dabei Ihre Mithilfe.

Teilen Sie uns mit, wo der "Schuh drückt". Wir wollen wissen, was Ihnen wichtig ist. Füllen Sie einfach den Fragebogen aus. Damit wir Ihre Anfragen, Ideen und Anregungen besser zuordnen können, wäre es hilfreich, wenn Sie das jeweilige Themenfeld markieren könnten.

Unsere am 13.09.2020 gewählten Ratsmitglieder

Die Wähler*innen haben am 13. September entschieden! Die Ratsfraktion der SPD Marl bleibt größte Fraktion im Rat. Mit gleich vielen Frauen und Männern, darunter vier neuen Gesichtern und 1/4 Ratsmitgliedern unter 35 Jahren bilden wir ein starkes Team. Wir konnten unser Ziel, paritätisch in den Rat einzuziehen, erreichen. Denn die Förderung von Gleichstellung ist für uns kein Schlagwort, sondern gelebte Realität. Die Vielfalt unserer Stadt spiegelt sich auch in den unterschiedlichen Biografien unserer Ratsmitglieder wider. Ein Querschnitt unserer Gesellschaft. Vom Diplom-Ingenieur bis zur berufserfahrenen Gesundheits- und Krankenpflegerin verfügen sie über ganz unterschiedliche Lebenserfahrung und Qualifikationen, mit der sie sich für unser Marl engagieren möchten.

Unser Team für #Marl steht auf Youtube

Datenschutz

Unser Team für die Kommunalwahl 2020 steht!

11 Frauen und 11 Männer schicken wir als SPD für die 22 Wahlkreise in Marl ins Rennen. Als SPD setzen wir ganz bewusst auf ein paritätisch aus gleich vielen Frauen und Männern besetztes Team. Auch die 46 Plätze auf unserer Reserveliste haben wir paritätisch besetzt. Auf Platz 1 ist unser Fraktionsvorsitzender Peter Wenzel nominiert. Uns ist zudem eine gute Mischung aus neuen und erfahrenen Kräften mit den unterschiedlichsten Berufen und Vereinsaktivitäten wichtig gewesen. Die nächsten Monate werden wir nutzen, um unser Team für Marl vorzustellen.

Neben den Ratskandidat*innen haben wir mit Werner Arndt auch unseren Bürgermeisterkandidaten einstimmig in geheimer Wahl und nach Wahlrecht aufgestellt. Bereits am 13. Dezember 2019 war er im Beisein von 350 Gästen nominiert worden. Für die Kreistagswahl haben wir außerdem unsere Kandidat*innen nominiert.

Meldungen

Fraktion und Stadtverband der SPD Marl blicken mit Zuversicht auf 2021

Der Neujahrsempfang, zu dem die SPD Ratsfraktion und der SPD Stadtverband Marl gemeinsam Jahr für Jahr einladen ist eine liebgewonnene Tradition, auf die aus Gründen des Infektionsschutzes die Sozialdemokraten leider in diesem Jahr verzichten müssen. Brian Nickholz, Stadtverbandsvorsitzender und Peter Wenzel, Fraktionsvorsitzender, blicken dennoch zuversichtlich in die Zukunft. Gemeinsam wollen Ratsfraktion und Partei die Arbeit vorwiegend online organisieren, um die wichtigen Themen vor Ort weiter zu bearbeiten und voranzubringen. Einen Stillstand wird es also nicht geben. „Wichtig ist uns bei unserer Arbeit auch stets eine Beteiligung der Öffentlichkeit“, betont Brian Nickholz und verspricht an entsprechenden Beteiligungsformaten zu arbeiten.

Statt Nikolausaktion: Die SPD Ortsvereine Alt-Marl/Brassert und Drewer Nord spenden für die Marler Tafel

Kurz vor Weihnachten ist der Bedarf an Lebensmitteln bei der Marler Tafel jedes Jahr besonders groß. In diesem Jahr konnten viele Sammelaktionen der Tafel, an denen sich die SPD Marl in den letzten Jahren immer beteiligte, wegen der Corona-Pandemie nicht durchgeführt werden. Deshalb organisierten die Mitglieder im SPD Ortsverein Drewer Nord und Alt-Marl/Brassert kurzerhand eine kontaktlose Spendensammlung und sammelten in wenigen Tagen zahlreiche Lebensmittelspenden. Die große Spendenbereitschaft füllte mehrere Einkaufswagen und reichte von Nudeln, Reis, Mehl und weiteren bis hin zu Weihnachtsschokolade für die Kinder.